Montag, 10. März 2014

ab 09:30 Uhr
Registrierung / Willkommenskaffee
10:15 Uhr
Begrüßung und Eröffnung
Sitzung I
Vorsitz Prigatano, Braga, Kieslich
10:30 Uhr
Working with both cognitive and affective disturbances in the neuropsychological rehabilitation of children George P. Prigatano
11:30 Uhr
Trauma to the developing brain: Ecologically oriented neurorehabilitation and neuroplasticity Lucia Willadino Braga
12:30 Uhr
Lunch in der Mensa Pressegespräch in Raum 18.02
Sitzung II
Vorsitz Ehrenreich, Gauggel, Kieslich
14:00 Uhr
Erythropoietin zum Schutz und zur Wiederherstellung neuronaler Funktionen nach einer traumatischen Hirnschädigung Hannelore Ehrenreich
14:40 Uhr
Prognosefaktoren schwerer Schädelhirnverletzungen im Kindes- und Jugendalter Matthias Kieslich
15:20 Uhr
Kaffeepause
15:40 Uhr
Krankheitseinsichten bei Patienten mit Schädelhirnverletzungen Siegfried Gauggel
16:20 Uhr
Neurorehabilitation nach schwerem Schädelhirn-Trauma im Rahmen der gesetzlichen Unfallversicherung in Österreich Walter Oder
17:00 Uhr
Langfristige psychosoziale Entwicklung nach schwerem Schädelhirn-Trauma im Kindesalter: Eine Nachuntersuchung Michael Lendt
17:40 Uhr
Fragen & Diskussion zu den Vorträgen
18:00 Uhr
Ende

Abendprogramm

Pop-up Ausstellung im Haus am Dom
ab 19:00 Uhr
Eröffnung
19:30 Uhr
Begrüßung und Ansprachen Werke von Bodo Korsig sind im Foyer ausgestellt. Der Künstler ist anwesend

Dienstag, 11. März 2014

ab 8:00 Uhr
Ankunft, Kaffee
Sitzung III
Vorsitz Abel, Scholz, Kieslich
8:45 Uhr
Chancen einer neurokognitiv orientierten Sprachtherapie für Personen mit Hirnschädigungen Stefanie Abel
9:30 Uhr
Neurochirurgische Aspekte der Neurorehabilitation Martin Scholz
10:10 Uhr
Kaffeepause
10:30 Uhr
Qualitätsmerkmale und Vision einer optimalen Pädiatrischen Neurorehabilitation Martin Staudt
11:10 Uhr
Verlaufsdokumentation und Therapiezielfindung bei Kindern und Jugendlichen nach schweren Hirnschädigungen Melanie Hessenauer
12:00 Uhr
Abfahrt zum Römer
12:30 Uhr
Empfang der Stadt Frankfurt im Kaisersaal des Römer (mit kleinem Imbiss)
14:30 Uhr
Neurologische Rehabilitation im sozialen Umfeld Ulrike Neirich
15:10 Uhr
Contusio, Commotio, Schädelhirntrauma – Bedeutung im Schul-, Breiten- und Spitzensport Impulsreferat: Johannes Peil (Sportklinik Bad Nauheim)
15:25 Uhr
Können wir uns Neurorehabilitation leisten? Impulsreferat: Volker Penter (KPMG)
15:40 Uhr
Diskussion mit: Beate Baumann (UKH), Volker Penter (KPMG), Hansjosef Böhles (Uniklinik), Johannes Peil (Sportklinik Bad Nauheim), Claudia Müller-Eising (KNH) Moderation:Stefan Drescher, Kinderhilfestiftung e. V.
16:10 Uhr
Fazit Matthias Kieslich zusammen mit Lucia Willadino Braga u. George P. Prigatanao
16:25 Uhr
Verabschiedung und Dank
16:30 Uhr
Ende der Tagung
  Das Programmheft für Sie zum Download PDF Icon   Änderungen vorbehalten
       

Aktuelles

neuroneum lädt zu Fachaustausch Neurorehabilitation ein.

Am 20. September 2018, von 18.00 – 20.00 Uhr.

Weiterlesen…

Ministerpräsident Bouffier würdigt die Möglichkeiten der ambulanten neurologischen Rehabilitation

neuroneum ist ein Leuchtturmprojekt in Hessen – hier steht der Mensch im Mittelpunkt

Weiterlesen…

neuroneum sucht weitere Therapeuten

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Die Stellenbeschreibungen finden Sie HIER

Ein Schädel-Hirn-Trauma verändert das Leben grundlegend

neuroneum ist auf den Gesundheitscampus Bad Homburg gezogen.
Zurück ins Leben: moderne Neurorehabilitation auf 350 Quadratmetern

Weiterlesen…

„Ambulantes Therapiekonzept bezieht die Lebensumstände mit ein“

Gesundheitsminister Grüttner zeigt sich beeindruckt von neuroneum

Weiterlesen…

„Das Gefühl für das Gehen vermitteln“

Artikel in der Frankfurter Rundschau über den LokomatPro bei neuroneum Weiterlesen…

„Neue Form der Physiotherapie vorgestellt“

Ein Bericht von rheinmaintv über den LokomatPro bei neuroneum. Weiterlesen…

„Laufen lernen mit Lauf-Roboter“

Ein Bericht von hrfernsehen über den LokomatPro bei neuroneum. Weiterlesen…

Kinderhilfestiftung übergibt LokomatPro an neuroneum

Die robotische Gangorthese hilft Kindern und Jugendlichen, das Gehen neu zu erlernen

Weiterlesen…